Der Verein

Magirus Iveco Museum e. V.
Erleben Sie die Welt von Magirus und seinen Freunden!
Am 05. März 2016 wurde aus "Oldtimer Club Magirus IVECO e.V. (OCM)"

"Magirus Iveco Museum Ulm e.V.".


Gegründet wurde der Verein am 26. März 1999, von Peter Burkhart, und weiteren Gleichgesinnten aus dem Iveco Magirus Betriebsrat. Der Verein hat die kulturelle Aufgabe, historisch wertvolle Magirus / Iveco-Fahrzeuge in möglichst betriebsfähigem Zustand zu erhalten. Die Fahrzeuge sollen in Ausstellungen, Veranstaltungen, Festen und Ähnlichem präsentiert werden. An erster Stelle stand jedoch immer das eigene Museum. Seit Gründung des Vereins waren es vier Standorte, in denen versucht wurde, ein adäquates Ambiente zu errichten. In vielen Stunden ehrenamtlichen Einsatzes wurde das teilweise auch erreicht, mit immer wieder sehr schönem Ergebnis. Jedoch waren die Arbeiten im Prinzip, und besser kann man es wirklich nicht sagen, umsonst. Die Standorte mussten nach kurzer Zeit immer wieder aufgegeben werden, in allen Fällen, weil sie anderweitig genutzt werden sollten. Nun war die Frage wieder im Raum, wohin mit ca. 70 Nutzfahrzeugen? Mittel waren und sind nicht vorhanden, und die Unterstützung vom Hersteller, und den Kommunen waren auch nicht zu erwarten. Die bisherigen Standorte werden wir Ihnen in separaten Berichten demnächst noch vorstellen.
In Münsingen, Altes Lager, im Biosphärengebiet Schwäbische Alb wurde dem Verein auf dem Gelände eines ehemaligen Truppenübungsplatzes drei Hallen zur Verfügung gestellt. Diese Hallen, sind Gebäude, von ca. 130 weiteren denkmalgeschützten Gebäuden, auf einer Fläche von über 90 Hektar. Der ehemalige Nudelfabrikant Franz Tress hat das Gelände am 2. Oktober 2015 gekauft, um es in eine Erlebniswelt umzuwandeln. Auf dem Gelände sollen unter dem Namen „albgut“ Angebote für Touristen entstehen, wie zum Beispiel: Ferienwohnungen, Restaurants, Tiergehege und Weiteres, aber auch Museen, so wie Unseres. Leider können in diesen Hallen nur 1/3 unserer Fahrzeuge untergebracht werden, und die restlichen Exponate mussten anderweitig untergestellt werden. Jeweils ein Teil kam noch im alten Magirus Werk II unter, und der Rest in einer Halle in Senden. Hier stehen die Fahrzeuge natürlich nicht optimal geschützt, und können auch nicht präsentiert werden. Schön wäre, auf dem riesigen Gelände in Münsingen, bieten sich weitere Möglichkeiten zur Unterbringung der gesamten Sammlung. Weiteres zum Museum in Münsingen lesen Sie bitte unter "Museum in Münsingen"!
Diese Webseite wurde erstellt zur Präsentation, Förderung und Unterstützung des Magirus Iveco Museum e. V. . Es soll versucht werden auch die finanzielle Situation - und die ist leider nicht sehr gut - zu verbessern. Wir möchten dem Magirus Freund, aber auch allen anderen Nutzfahrzeug-Interessierten, eine noch nie da gewesene Bibliothek an Fotos und Dokumenten zur Nutzfahrzeug-Geschichte zur Verfügung stellen. Und das, wenn möglich, kostenlos. Natürlich aber auch mit dem Hintergedanken auf anderen Wegen Einnahmen zu bekommen die den Verein unterstützen und weiterbringen. Vielleicht mit Werbung, oder haben Sie Ideen? Aber auch an Sie liebe Nutzfahrzeug-Freunde appellieren wir, und bitten um Spenden. Wenn Sie unsere Seite nutzen, werden Sie sehen das es sich lohnt sie regelmäßig zu besuchen, und das ein kleiner Betrag, auch wenn es nur wenige € sind, nicht weh tut. Natürlich wäre es auch schön, Sie werden Mitglied in unserem Verein und unterstützen uns auf diesem Weg. Besonders herzlich willkommen sind Interessierte, die auch mit anpacken, bei der Erhaltung der Fahrzeuge, beim Aufbau des Museums und bei vielen weiteren Arbeiten. Natürlich ist auch der passive Freund willkommen. Informieren Sie sich bitte dazu unter „Mitglied werden“ und steigen bei uns ein, in die Welt von Magirus Iveco und seinen Freunden!